Rezept: Reisgericht süß-sauer

 

Zutaten:

  • Basmatireis
  • Rapsöl
  • Sojasoße
  • Champignons
  • Ananasstücke (gibt es auch in der Dose ohne Zuckerzusatz)
  • Kürbisstücke
  • Frische Mungbohnenkeime
  • Curry-Würzpaste (erhältlich Im Supermarkt oder Asia-Laden)
  • ¼ Knoblauchzehe
  • fein gehackte Kräuter (frisch oder getrocknet): Petersilie + Schnittlauch
  • 1 Prise Salz

Reisgericht süß-sauer vegan  

Zubereitung: 1-2 TL Rapsöl in einem Topf erhitzen, 1 Tasse Basmatireis dazugeben, kurz glasig dünsten und mit 2 Tassen Wasser auffüllen. Den Reis 2 min. aufkochen, Topf mit einem Deckel verschließen und 15 min. ohne Hitzezufuhr ausquellen lassen. Champignons klein schneiden und anbraten. Mit einem Schuss Sojasoße ablöschen und den feingehackten Knoblauch sowie die Kräuter dazugeben. Nun die Ananasstücke hinzugeben und leicht anbraten. Kürbisstücke und frische Mungbohnenkeime dazugeben. Mit 1-2 TL Curry-Würzpaste und einer Prise Salz abschmecken.

Serviervorschlag: Den Reis gut abtropfen lassen, in eine kleine Tasse füllen, festdrücken und umstürzen.